phone+49 71 64 - 14 98 88 1
emailkontakt@kosmetik-göppingen.de.
icon  Kryolipolyse Vorher/Nachher mit Ultraschallmessung der Fettschicht

So funktioniert die Messung der Fettschicht mit Ultraschall

Der BodyMetrix sendet Ultraschallwellen durch das Gewebe. Diese Wellen durchdringen die verschiedenen Gewebeschichten wie Fett, Muskeln und Knochen. Jede Gewebeschicht wirft die Schallwellen unterschiedlich stark zurück. Vor allem an den Übergängen zwischen Fett und Muskel und Muskeln und Knochen lassen sich diese Unterschiede deutlich feststellen. Das reflektierte Signal wird vom BodyMetrix aufgenommen und ausgewertet. So kann der BodyMetrix die Dicke der Fettschicht bestimmen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie nicht durch Faktoren wie Koffeingehalt, Wassereinlagerungen oder Fitness des Körpers beeinflusst wird.

kryolipolyse-ultraschall-fettmessung

Ultraschall vor und nach der Kryolipolyse-Behandlung (Zeitraum 6 Wochen)

Auf dem Bild sehen Sie die Ultraschallfettmessung am Bauch vor der Kryolipolyse-Behandlung. Auf dem Bild darunter sehen Sie die Ultraschallfettmessung 6 Wochen danach.

Zum vergrößern, auf das Bild klicken

kryolipolyse-ultraschall-fettmessung-vorher-nachher

Areale die auf die Behandlung mit Kryolipolyse gut ansprechen

Hüften: (engl. Love Handles)

Sowohl bei Frauen als auch bei Männer bekannt und Im Volksmund als "Hüftgold" oder Rettungsringe bezeichnet - damit sind die ungeliebten Fettansammlungen an den beiden Seiten der Hüfte gemeint. Bei einer eher schlanken Figur wird das besonders störend empfunden, da die Proportionen zur Gesamtstatur eher nachteilig erscheinen. Hier läßt sich das Fettgewebe mit Kryolipolyse deutlich reduzieren und die Region erscheint deutlich gestraffter und schlanker.

Oberschenkel:

Besonders Frauen stören die sogenannten "Reiterhosen". Genetisch bedingt sammeln sich hier an den Außen- und Innenseite der Oberschenkel bei Frauen vermehrt Fettzellen an. Bei Männer ist die Fetteinlagerung an den Oberschenkel und am Gesäß dagegen eher selten. Bei extremer Ausprägung der sogenannten Birnenform - der Oberkörper ist schlank und ab der Taile ist die Körperform rundlich - ist bei Frauen die Frustration besonders groß, die Proportionen von Po und Oberschenkel passen nicht zum Gesamtbild. Auch diese Region kann mit Kryolipolyse erfolgreich behandelt werden. Zur Unterstützung ist eine hautstraffende Cellulite Creme zu empfehlen, die anschliessend regelmäßig als Heimpflege eingesetzt werden kann.

Oberarme:

Im hinteren Bereich der Oberarme sind diese Fettpölsterchen meistens angesiedelt. Besonders Frauen ab der Lebensmitte leiden hier unter Cellulite und Fettansammlungen. Deutlich sichtbar lässt sich an den Oberarmen mit Kryolipolyse der Fettanteil reduzieren. Es entsteht ein strafferer Gesamteindruck und die Region erscheint deutlich gestraffter.

Bauch:

Hier ist trotz Gewichtsabnahme oder Sport oftmals noch Fettgewebe das sich hatnäckig widersetzt obwohl das Idealgewicht schon erreicht ist. Besonders nach einer Schwangerschaft ist diese Region oft ein Problem. Mit Kryolipolyse kann bei Frauen und Männer mit einer speckigen Bauchregion gezielt diese Region behandelt und das Fett verringert werden.

Rücken

Am mittleren und oberen Rücken angesiedelt sind es die "BH-Röllchen". Im Bereich des unteren Rücken gehen die Fettpölsterchen nahtlos in die Hüftregion über. Mit der Kältebehandlung durch Kryolipolyse kann gezielt an der jeweiligen Region das überschüssige Fettgewebe teilweise befreit werden.


Rechtliche Hinweise

Aufgrund einschlägiger rechtlicher Bestimmungen sind wir als Anbieter innovativer kosmetischer Verfahren angehalten, jedes mit deren Anwendung verbundene Erfolgsversprechen auszuschließen. Die in den Bereichen Behandlungen und Verfahren beschriebenen Wirkungen und Ergebnisse sind ggf. noch nicht völlig hinreichend wissenschaftlich belegt. Jedes Behandlungsergebnis hängt in einem nicht unerheblichen Maß auch von Ihrer Lebensführung und Ihrer individuellen Konstitution ab. Bitte informieren Sie sich aber unter den Testimonials über Meinungen Dritter zu unseren Dienstleistungen oder lassen Sie sich von den stets sorgfältig dokumentierten eigenen Behandlungsfolgen überzeugen.